Registrieren    Anmelden    Suche    FAQ

Portal » Foren-Übersicht » Pferde Forum » Sattelkammer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eure spannendsten/lustigsten/gefährlichsten Erlebnisse
 Beitrag Verfasst: 24. Dez 2010, 14:20 
Offline
Faulpelz
Faulpelz
Benutzeravatar

Registriert: 22. Nov 2010, 18:42
Beiträge: 16
Wohnort: Kt. Luzern (CH)
Heij ihr
Mich würde interessieren ob ihr auch schon irgendwelche schönen/schlechten (oder was auch immer ) Erlebnisse mit Pferden hattet? Also ich hatte da welche:¨

Im Nachbarstädchen wurde gerade das Gründerfest gefeiert. Es hingen schon wochenlang überall Plakate, aber daran dachte natürlich weder meine Freundin noch ich als wir uns auf machten, zum Ausreiten. Also, wir ritten also total gemütlich eine wunderschöne strecke, und beschlossen, das kleine Städchen zu durchqueren. Gleich vor uns waren einige Läden, und wir ritten mitten hindurch. Als wir vorne ein paar Leute sahen, dachten wir uns immer noch nichts dabei. Plötzlich brach neben uns ein höllenlärm aus. Beim genaueren Hinsehen sahen wir, dass sie dort Schiessübungen vorzeigten. Die Pferde waren also schon ein bisschen angespannt. Wir ritten trotzdem durch die Leute, und kamen an die Strasse. Und siehe da, da wurden Helikopterflüge angeboten. Der Helikopter startete gerade. Letztendenlich waren wir in folgender Situation: Links: Schiessübungen. Rechts: Die Strasse. Vorne: Viele Leute. und Hinten: Der Helikopter. Der Heli startete dann und flog mit nur etwa 4 Metern abstand über uns hinweg. Tja, die Pferde waren danach natürlich ganz und gar nicht mehr entspannt, wir hatten ziemliche Mühe, sie noch einigermassen sicher über die Strasse zu kriegen. (wohl bemerkt, meine Freiberger Stute war aufgeregter als das Vollblut meiner Freundin O.o )
Ist ja alles nochmal gut ausgegangen, aber das Erlebniss ist mir einfach in Erinnerung geblieben.

Ein anderes Erlebniss war weniger amüsant. Wir; wieder Ich, meine Freiberger RB und meine Freundin mit ihrem Vollblut ritten quer durch unser Dorf. Das war nie ein problem, die Pferde waren strassensicher, und die Strasse nur wenig befahren. Jedenfalls ritten wir gerade an der Schule vorbei, als dort eine Gruppe Kids stand, die uns freudig zuwinkten. Ich erkannte meine erwachsene Nachbarin, die als Betreuerin da war, und wir beschlossen kurz anzuhalten. Meine Freundin bog also korrekt in die Abbiegung ein, doch meine RB wollte irgendwie nicht. Sie bog zwar ab, brach dann aber nach vorne aus und begann zu traben. Und mir viel nichts besseres ein, als sie ruckartig rumzureissen. Tja, das war mein fehler, denn ehe ich mich versah wurde ich vortkatapultiert, und mein Pferdchen lag flach vor mir auf dem Boden. Reife Leistung vor all den freudigen Kindern... -.- Zum Glück hatte sie nur ne kleine Platzwunde...
Das war so ein Erlebniss, dass mich gelehrt hat, immer ruhig zu bleiben, und überlegt zu handeln, wenn ich mit einem Pferd unterwegs bin...

_________________
MFG Nadine


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
  Verfasst: 24. Dez 2010, 14:20 
 


Nach oben 
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eure spannendsten/lustigsten/gefährlichsten Erlebnisse
 Beitrag Verfasst: 26. Dez 2010, 06:08 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Aug 2010, 19:59
Beiträge: 214
Wohnort: Im Stall
Klingt eigentlich beides nicht wirklich amüsant ;) Aber gut, dass nichts weiter passiert ist!

Ich habe eigentlich nicht viel zu erzählen - naja doch, eigentlich schon :huebscher: Das meiste endet aber darin, dass das Pferd durchging, einen auf Rodeopferd machte, Halfter/Trense zerstörte oder ich mit einem lauten Knall im Dreck landete ;) Im Dreck landen kann ich gut, darin bin ich geübt. Aber das ist alles so lange her. Meine letzten RBs stellten nie was an. Naja, einer schleuderte mich in den Sand, weil er Angst hatte und der andere hat im Galopp 'ne rutschige Stelle erwischt und er lag schneller auf mir drauf als man gucken konnte. Mehr als ein paar blaue Flecke und ganz früher mal verstauchte Knochen habe ich nicht davon getragen, die Pferde blieben auch immer unversehrt.

Aber eines habe ich in ausführlicherer Form anzubieten, da es erst eine Woche her ist:
Die Besitzerin von meiner PB mit ihrem Pferd und ich mit meiner PB gingen im Schnee spazieren. Alles ging gut, es schien den Pferden zu gefallen. Da kam uns ein kleines Schimmelpony entgegen, ein Schlitten + Frau ziehend. Wir dachten uns nicht und wollte an den beiden vorbei. Die Pferde sahen das komischerweise ganz anders, sie hatten Angst vor dem, was da immer näher kam (wie gesagt, ein Pony mit Schlitten). Auf einmal ist meine PB richtig panisch geworden und hat versucht weg zu rennen. Ich brachte sie immer wieder zum Stehen um sie zu beruhigen. Entgegen meiner Vorstellungen zog die Frau es nicht in Betracht an zu halten, im Gegenteil, sie ließ das Pony schneller laufen O.o Ich hoffte, sie würde anhalten, aber sie tat es einfach nicht. Meine PB, die ja noch ziemlich jung und unerfahren ist, stieg und galoppierte schon, sie zog mich einfach mit, wobei sie mir gegen die Füße trat und ich fast Schnee geküsst hätte. Das Problem war, dass wir nicht ausweichen konnten. Neben uns befand sich ein Zaun und auf der anderen Seite des Weges ein ziemlich hoher Schneewall - die Kleine wäre da wahrscheinlich in der Panik noch drüber gestolpert. Sie stand mit dem Hinterm zum Schneewall, quer auf dem weg - das Pony lief weiter auf uns zu. Ich frage mich bis heute noch, ob die Frau ihren kleinen, weißen Freund einfach durch uns hindurch geschickt hätte. Normal ist das nicht, dass man da nicht anhält!
Nach gefühlten 10 Jahren und gefühlten 50 mal "fast-hätte-ich-das-Pferd-nicht-mehr-halten-können-Momenten" kamen wir zu einer kleinen Abzweigung und konnten das Pony mitsamt Frauchen an uns vorbei lassen. Wobei meine PB sich da auch noch sehr schwer halten ließ..

_________________
Bild
>>Meerschweinchen- und Hamsterhaltung<<


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure spannendsten/lustigsten/gefährlichsten Erlebnisse
 Beitrag Verfasst: 1. Feb 2011, 15:01 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 4. Sep 2010, 09:37
Beiträge: 194
Wohnort: Österreich
Ich muss da leider etwas ziemlich blödes erzählen.
Die Pferdekoppel liegt gleich neben der Führmaschine, weswegen wir normalerweise die Koppel kurz offen lassen, wenn wir ein Pferd zur Führmaschine bringen. Die Pferde bleiben ohnehin lieber auf der Wiese stehen und so ist dies normalerweise überhaupt kein Problem. Nun helfe ich oft in dem Pferdestall aus.
Eine der Einstellerinnen hatte ihren Mops dabei, ein ziemlich freches Tier. Dieser rannte mir nach, biss ständig in den Strick in meiner Hand und wollte auch, nachdem ich mehrmals mit ihm geschumpfen hatte, nicht gehen.
Ich wollte gerade ein Pferd an den Strick nehmen, rennt dieser blöde Hund (sorry, aber der ist wirklich nicht mein Lieblingstier) zu den Pferden. Die Pferde sind normalerweise Hunde sehr gut gewöhnt, doch in diesem Moment erschraken sie, zumal der Mops nicht mehr von ihrer Verfolgung abließ. Ich hörte nur noch ein Quietschen des Mopses, die Pferde hatten ihn mit ihren Hufen geschlagen und das Donnern der galoppierenden Pferde. Diese sehen die Zaunlücke und ehe ich eingreifen kann, rennen sie hinaus, durch die Stallgasse hindurch.
Mein Herz ist stehengeblieben. Ich sag auch, das war leider alles andere als lustig.
Ich renne nach vorne, sehe schon die Stallbesitzerin mit zwei Pferden in der Hand dastehen und vor Erleichterung bin ich total aus dem Häuschen.
Nach ihrer Frage, was den geschehen seie, erzähle ich ihr, was los war. Sie meinte, diese Frau müsse eben ihren Hund anbinden, das ginge so nicht, es hätte mir schließlich etwas ernsthaftes passieren können.
Das Frauchen dieses Hundes meinte nachher übrigens zu mir: " Du musst die Koppel schließen"
Ich hätte sie erwürgen können, schließlich war es ihr Hund ,der die Pferde aufgehetzt hat. Wenn die Koppel zu gewesen wäre, hätte auch meine eigene Sicherheit in Gefahr geraten können.... O.O

_________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
Albert Einstein


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure spannendsten/lustigsten/gefährlichsten Erlebnisse
 Beitrag Verfasst: 1. Feb 2011, 16:35 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Aug 2010, 19:59
Beiträge: 214
Wohnort: Im Stall
Also der Frau hätte ich was erzählt O.O
Aber gut, dass es noch so ausgegangen ist!

_________________
Bild
>>Meerschweinchen- und Hamsterhaltung<<


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Portal » Foren-Übersicht » Pferde Forum » Sattelkammer


Wer ist online?

0 Mitglieder

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz